Das kleine Trainer-1×1: Arbeitsaufträge formulieren

„Seminare und Workshops gestalten sich oft schwierig, weil der Seminarleiter Dinge schwierig gestaltet.“ Diese Aussage treffe ich in immer wieder in meinen Train-the-Trainer-Seminaren, denn häufig lassen sich Störungen, Irritationen und Schwierigkeiten auf das Verhalten des Vortragenden zurückführen. Zum „Kleinen 1×1 für Seminarleiter“ gehört die angemessene Formulierung von Arbeitsaufträgen. Obwohl es sich dabei um didaktisches Grund-Werkzeug … (⇒weiterlesen)

Der erste Schritt zur Gruppenarbeit: die Gruppenbildung

Kürzlich wurde ich in einem Train-the-Trainer-Seminar gefragt, welche Methoden der Gruppeneinteilung ich noch kenne. Denn wie die meisten Dozenten habe auch ich Lieblingsmethoden, mit denen ich die Gruppen bilde. Eigentlich kommen bei mir hauptsächlich drei Methoden zum Einsatz: Spielkarten Wenn ausreichen Zeit zur Verfügung steht und es irgendwie „nett“ sein soll verwende ich Spielkarten. Entweder … (⇒weiterlesen)

Fußballfieber im Seminar

Seit einer Woche ist es wieder soweit, das Fußballfieber holt uns ein: Termine werden rund um die Fußballspiele geschoben, Autos werden mit Fahnen bestückt, Spielanalysen werden diskutiert und es werden gemeinsam Spiele angeschaut. Wenn Sie in den nächsten Wochen während der Europameisterschaft Trainings und Seminare durchführen, werden Sie merken, dass diese „Ausnahmezeit“ auch hier nicht … (⇒weiterlesen)

Wer wird Millionär?

Am Montag lief die 1250 Folge „Wer wird Millionär?“ mit Günther Jauch. Wahrscheinlich haben Sie bei der einen oder anderen Sendung auf dem Weg zur Millionen auch schon vor dem Fernseher mitgefiebert und mitgeraten welcher der vier Antworten die Richtige ist. Die Beliebtheit der TV-Show kann sich auch in Seminaren und Trainings zu Nutzen gemacht … (⇒weiterlesen)

So klappt es mit Texten im Seminar (2): the hot seat, Pressekonferenz und andere

Arbeit mit Texten – das ist der Klassiker in Hochulseminaren. In der klassischen Erwachsenenbildung dominiert noch immer die zweitägige Seminarform. Und hier scheuen sich viele Trainer davor das „verschulte“ Mittel der Textarbeit einzusetzen. Denn schließlich könnten die Teilnehmer sagen: „Ich will mir das hier doch nicht anlesen! Wenn ich ein Seminar buche, dann erwarte ich … (⇒weiterlesen)

Neue Seminar-Methoden und ein frischer Download!

Erinnern Sie sich noch an den Blogbeitrag mit dem Titel „(Keine) Tabu(s) in Seminaren“? Die im Beitrag vorgestellte Seminarmethode ist – neben 10 weiteren frischen Aktionsformen – nun auch in methoden-kartothek.de verfügbar. Hier können Sie die Methoden-Karte herunterladen: mk2016_a_lerntabu. Viel Spaß beim Ausprobieren! Und welche Methodenbeschreibung sollen wir hier noch zum Download anbieten (eine Übersicht mit Kurzbeschreibung finden … (⇒weiterlesen)

Zweihundertzweiundzwanzig! Und was wollen Sie nun lesen?

  Unser Blog wird von unterschiedlichen Berufsgruppen zunehmend wahrgenommen und wir erhalten immer mehr Rückmeldungen zu unseren Beiträgen. Das ist an und für sich schon ein Grund zur Freude, doch heute haben wir auch einen besonderen Grund anzustoßen. Seit gestern stehen wir in der begehrten Währung unserer Zeit, den „likes“ auf Facebook, bei der Zahl … (⇒weiterlesen)