Was wir so mit uns herumtragen – Blick in den Trainerkoffer (Teil 3 – Lieblingsspielzeug)

Der USB-Stick mit der Präsentation, Laptop, Stifte, Flipchartköcher – das gehört zum normalen Gepäck eines Trainers. Damit ist es aber noch nicht getan – zumindest nicht, wenn ich an meine Trainings denke.

Man darf als Trainer nicht vergessen, dass die Seminarsituation auch für die Teilnehmer extrem anstrengend ist. Für die meisten dürfte ein Seminar, bei dem man sich den ganzen Tag auf einen Inhalt konzentrieren muss, unüblich sein. Gerade deshalb sind Muntermacher, Wachmacher, Energizer wichtig – insbesondere am Nachmittag, wenn gegen Müdigkeit und Suppenkoma angekämpft wird.

bälle closeup

Deshalb plane ich an jedem Seminartag auch eine physische Aktivierung ein und habe dazu fast immer mein Lieblingsspielzeug im Gepäck (im Beitrag „Trainerkoffer – Basics“ hatte ich es ja auch schon angekündigt): Koosh-Bälle (das sind diese leicht zu fangenden „Wuschel-Bälle“ aus Gummi; man bekommt sie in unterschiedlichen Farben und Größen im Spielwarenhandel).

In der einfachsten Variante wird ein solcher Ball zur Unterstützung einer Blitzlicht oder Feedbackrunde hin und her geworfen. Dabei hat immer nur der das Wort, der den Ball hat. Allerdings lässt sich mit den Bällen nicht nur eine die Diskussionskultur positiv beeinflussen – man kann sie vielfältig einsetzen und eine Menge Spaß haben.

In methoden-kartothek.de haben wir dem Einsatz von Bällen eine eigene Karte gewidmet und acht Varianten beschrieben, wie der Einsatz im Seminar aussehen kann. Gerade die dort beschriebene Variante „Meteoritenschwarm“ setze ich gerne und häufig ein  („A-Energizer_mit_Baellen“ als PDF-Datei).

Ballkarte

 

Viel Erfolg beim Ausprobieren!

Jan-Torsten Kohrs

Jan-Torsten Kohrs

Seit 1999 sammelt Jan-Torsten Kohrs Erfahrung in vielfältigen Weiterbildungsprojekten – in der Industrie, bei Banken und an Hochschulen. Zu seinen Arbeitsschwerpunkten gehören Projekt-/Changemanagement und Soft Skills. Die besondere Leidenschaft gilt der Aus- und Weiterbildung von Trainern und der Workshop-Moderation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.