ZEN oder die Kunst, eine Pause zu machen

Vor kurzem war ich für eine Woche im Meditations-Haus St. Franziskus, in Dietfurt im Altmühltal. Qi Gong, Zen Meditation, Schweigen stand auf dem Programm. Nach einer sehr dichten und fordernden Arbeitsphase in den letzten Wochen und Monaten bedeutete das für mich: eine Woche absolutes Kontrastprogramm. Schon beim ersten Betreten des Klosters, beim Laufen durch die … (⇒weiterlesen)

Exkurs: ZEN oder „Der wahre Sportler zeigt sich in der Verletzungspause“

„Au, welcher Blödmann …!“. Es fühlte sich an, wie wenn mir jemand mit voller Kraft gegen die Wade getreten hätte. Aber niemand war in meiner Nähe. Mit starken Schmerzen ging ich zu Boden. Meine Volleyball-Freunde brachten mich ins Krankenhaus, dann war klar: Achillessehnen-Riss. Drei Tage später wurde ich operiert, seitdem war ich mit einem VACOped-Schuh … (⇒weiterlesen)

ZEN oder die Kunst ein Seminar zu beginnen (Teil 2)

„Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance“ – das gilt wohl auch für den Seminareinstieg. Ein gelungener Start schafft die Grundlage für eine erfolgreiche Weiterarbeit. Wenn aber der Einstieg misslingt, muss man/frau sich oft lange abmühen, bis die Gruppe richtig ins Laufen kommt. Wir geben in methoden-kartothek.de eine Vielzahl von Hinweisen, wie Sie … (⇒weiterlesen)

ZEN oder die Kunst ein Seminar zu beginnen (Teil 1)

Es ist 10:30 Uhr, in einer halben Stunde beginnt mein Seminar. Alles ist aufgebaut, die Flipcharts hängen, die Pinwände sind präpariert. Ich bin gut vorbereitet, und auf dem Stuhl neben mir liegt mein sorgfältig ausgetüftelter „Seminarfahrplan“ … Aber ich weiß noch immer nicht, wie ich die zweite Einheit eröffnen will. Und: Soll ich nach der … (⇒weiterlesen)