In der Kürze liegt die Würze

Seminarmethoden sind immer nur so gut in ihrer Wirkung, wie Trainerinnen und Trainer in der Lage sind, sie den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu erklären. Je unbekannter, ausgetüffelter, je mehr Teilschritte und Regeln zu beachten sind, desto anspruchsvoller und zeitaufwändiger. Einen Gegentrend hierzu geben jene Aktionsformen, die in ihrer Form simpel sind und zugleich nur wenige … (⇒weiterlesen)

Nie ein Flop: die Sortieraufgabe!

Es ist eine meiner absoluten Lieblingsmethoden in Seminaren und Trainings und kommt demzufolge häufig zum Einsatz: die Sortieraufgabe. Die Teilnehmer bringen dabei Karten mit Begriffen, den Schritten eines Ablaufs oder Handlungen in eine Reihenfolge oder Hierarchie. Der besondere Charme der Methode liegt in ihrer Einfachheit. Und es gibt nahezu kein Thema, auf das sich das „Sortieren“ … (⇒weiterlesen)

Seminar-Methoden: Eine Liste mit kurzen Beschreibungen

„Was gibt es denn alles an Methoden für die Weiterbildung…“ – so oder ähnlich heißt es immer wieder in unseren Trainings. Die nachstehende Liste gibt einen Überblick. Sie umfasst alle Aktionsformen, die wir gegenwärtig (Stand: Juni 2017) in methoden-kartothek.de integriert haben, inklusive einer kurzen Beschreibung. Einen gezielten Zugriff auf Methoden nach zentralen didaktisch-methodischen Kriterien ermöglicht … (⇒weiterlesen)

Feedback im Training – auch wenn die Zeit knapp ist

Vor kurzem saß ich über der Vorbereitung eines Rhetorik-Bausteins. Aufgrund externer Bedingungen musste ich die Einheit – es war nur ein Tag vorgesehen – mit einer größeren Anzahl von Teilnehmern durchführen, als ich das normalerweise mache. So war bald klar, dass das übliche Video-Feedback nach den Übungseinheiten der Teilnehmenden wegfallen musste. Und auch für ein … (⇒weiterlesen)

Seminareinstieg mit „5 F an der H“

Nach der Pause oder auch direkt zum Einstieg – in der Einstiegsphase von Seminaren oder Übungen arbeite gerne mit kleinen Energizern oder Aktivierern, z.B. Rätseln. Rätsel gehen eigentlich fast immer – nicht immer konsensfähig sind hingegen Aktivierer, die auf körperliche Aktivität setzen. In meinen letzten Trainings und Seminaren haben meine Teilnehmer viel Spaß mit diesem … (⇒weiterlesen)

(Keine) Tabu (s) in Seminaren

Gerade bei längeren Kompakt- oder Lehrveranstaltungen versuche ich spielerische Elemente in das Seminarkonzept zu integrieren. Spiele machen nicht nur Spaß, sondern können dabei gleichzeitig ganz unterschiedliche didaktische Funktionen erfüllen wie u.a.: Wiederholung von bereits gelerntem Wissen Auflockerung im Seminar unterschiedliche Lernzugänge ermöglichen Förderung des sozialen Lernen Ein Spiel, das ich Ihnen gerne vorstellen möchte und … (⇒weiterlesen)