ZEN oder die Kunst, eine Pause zu machen

Vor kurzem war ich für eine Woche im Meditations-Haus St. Franziskus, in Dietfurt im Altmühltal. Qi Gong, Zen Meditation, Schweigen stand auf dem Programm. Nach einer sehr dichten und fordernden Arbeitsphase in den letzten Wochen und Monaten bedeutete das für mich: eine Woche absolutes Kontrastprogramm. Schon beim ersten Betreten des Klosters, beim Laufen durch die … (⇒weiterlesen)

Im Flow des Lesens

Advent, Weihnachten, Jahreswechsel: Mehr als sonst lädt uns die kalte und dunkle Jahreszeit ein, sich mit Inhalten auseinanderzusetzen. Losgelöst von Arbeitstakt und Leistungszwang genießen wir es, ein Thema in aller Ruhe zu vertiefen. Die aktuelle Ausgabe der Fachzeitschrift, die Teilnehmerunterlage aus dem letzten Fortbildungsseminar, oder schlicht der neue Asterix-Band: Es tut gut, die Berufs- und … (⇒weiterlesen)

Auf den Hund gekommen: Tiermotive im Seminar

Welche innovative Aspekte die Arbeit mit Tieren in der Weiterbildung entfalten kann, hat Ulrich Müller in unserem Blog ausführlich beschrieben („Was sucht das Pferd im Training“). Auch wenn sich in meiner persönlichen Lehrpraxis dieses Trainingsformat noch nicht erschlossen hat, bin ich doch inzwischen auch „auf den Hund gekommen“. Immer öfter unterstützen mich Tiere sehr erfolgreich … (⇒weiterlesen)

Der Trainer – ein Jäger und Sammler!

In meinem Bekanntenkreis gibt es einige Trainer, und fast ausnahmslos zeigen sie  ein typisches Verhaltensmuster:  Sobald es Übungen, Anregungen, Arbeitsblätter oder Ähnliches gibt, dann wird gesammelt. Jeder Fortbildung dient auch dazu, den eigenen Methodenschatz zu erweitern und man ist ständig auf der Pirsch nach neuen Methoden. Soll dann ein neues Seminar ausgearbeitet werden, dann werden … (⇒weiterlesen)