Entscheidungen in Gruppen herbeiführen (Teil 2) – Kriterienmatrix, moralische Algebra, Entscheidungsstift

Der erste Teil zum Thema „Entscheidungen in Gruppen herbeiführen“ hat sich mit einfachen Methoden beschäftigt, um den Favoriten aus einer Reihe von Entscheidungsoptionen herauszukristallisieren. Die geschilderten Vorgehensweisen haben dabei das Abstimmungsverfahren – und nicht die Diskussion der möglichen Entscheidungsausprägungen – in den Mittelpunkt gestellt. Aber ohne Diskussion geht es nicht! Erst durch das „darüber sprechen“ werden … (⇒weiterlesen)

Das kleine Trainer- und Moderatoren-1×1: Entscheidungen in Gruppen herbeiführen (Teil 1)

Trainer, Dozenten, Coaches und vor allem Workshop-Moderatoren kennen die Situation: eine Entscheidung steht an – und die Gruppe tut sich schwer damit. Oft richtet sich dann der Blick hilfesuchend auf den Moderator – in der Hoffnung, dass dieser mit einem methodischen Kniff den zähen und häufig unbefriedigenden Entscheidungsprozess abkürzen möge. Und in der Tat gibt … (⇒weiterlesen)

„Bla bla bla bla bla bla“ – wie man Vielredner und Quasselstrippen einbremst

Die Woche startete für mich mit einem Seminar zum Thema Moderation. Es war ein schöner Workshop mit tollen Teilnehmern, die durchaus auch einiges an Erfahrung mitgebracht haben! Am zweiten Tag haben wir eine längere Einheit zum Thema „Umgang mit schwierigen Zeitgenossen“ eingelegt. Dieses Thema ist ein echter Dauerbrenner bei allen Seminaren die das „mit Gruppen … (⇒weiterlesen)

Die Innovations-Drehscheibe (2): Über Innovationen in der Weiterbildung

Im Mittelpunkt des ersten Teils dieser Beitragsreihe „Innovations-Drehscheibe“ stand eine Arbeitsdefinition von neuen Lehr- und Lernverfahren. Wie aber kann man nun sinnvolle Innovationen in der Weiterbildung gezielt anstoßen? Wie lassen sich neue Lösungen finden für Probleme, die man mit bewährten Mitteln nicht lösen kann? Um diese Fragen soll es im heutigen Beitrag gehen.   Bestandsaufnahme … (⇒weiterlesen)

Neuland-Allergie? Wir haben das Gegenmittel!

„Bitte arbeiten Sie nicht mit Pinnwänden, Moderationskarten usw., bei unseren Leuten besteht eine ausgeprägte Neuland-Allergie!“ – so warnte uns der Auftraggeber im Vorgespräch. Mit zwei befreundeten Kollegen war ich eingeladen, die jährliche Führungskräfte-Tagung einer Bayerischen Großstadt zu moderieren. Wir haben im Team lange beraten, wie wir mit dieser Warnung umgehen sollten. Für bestimmte Arbeitsschritte bei … (⇒weiterlesen)

Visualisierung für „Durchschnittsbegabte“

Eine richtig tolle Visualisierung auf Flipcharts und ich standen bisher eher auf Kriegsfuß. Zwar klappt es mit der Flipchart-Schrift ganz gut, sobald jedoch Symbole und Zeichnungen hinzukommen fangen die Probleme an. Wenn ich dann noch die tollen Flipcharts von meinen Blog-Mistreitern in Fotoprotokollen gesehen habe, dachte ich mir immer: Das möchte ich auch können!!! Diesem … (⇒weiterlesen)

Ein Beauty-Case für die Moderation

Seminarmaterialien sind für Trainer oftmals eine logistische Herausforderung (vgl. Blog-Beitrag von Jan-Torsten Kohrs). Wenn man mit der Bahn oder Flugzeug unterwegs ist, Gepäck für mehrere Tage mit muss, wird jedes Gramm zur „Belastungsprobe“. Auf das eigene Moderationsmaterial möchte ich ungern verzichten – zu groß ist das Risiko, am Veranstaltungsort nicht das vorzufinden, was ich benötige. … (⇒weiterlesen)