Nie ein Flop: die Sortieraufgabe!

Es ist eine meiner absoluten Lieblingsmethoden in Seminaren und Trainings und kommt demzufolge häufig zum Einsatz: die Sortieraufgabe. Die Teilnehmer bringen dabei Karten mit Begriffen, den Schritten eines Ablaufs oder Handlungen in eine Reihenfolge oder Hierarchie. Der besondere Charme der Methode liegt in ihrer Einfachheit. Und es gibt nahezu kein Thema, auf das sich das „Sortieren“ … (⇒weiterlesen)

Seminar-Methoden: Eine Liste mit kurzen Beschreibungen

„Was gibt es denn alles an Methoden für die Weiterbildung…“ – so oder ähnlich heißt es immer wieder in unseren Trainings. Die nachstehende Liste gibt einen Überblick. Sie umfasst alle Aktionsformen, die wir gegenwärtig (Stand: Juni 2017) in methoden-kartothek.de integriert haben, inklusive einer kurzen Beschreibung. Einen gezielten Zugriff auf Methoden nach zentralen didaktisch-methodischen Kriterien ermöglicht … (⇒weiterlesen)

Daddeln im Seminar: Zulassen oder dagegen ankämpfen?

Da war doch was… Gerade eben bin ich bei Spiegel Online über einen Kommentar zum Thema „Handynutzung im Alltag“  gestolpert. Mir spricht das ja aus dem Herzen und die dort empfohlenen „Fünf Handy-Regeln für ein besseres Leben“ gefallen mir – auch wenn ich eigentlich nicht unbedingt mehr Regeln in meinem Leben brauche. Für den besonderen … (⇒weiterlesen)

Seminareinstieg mit „5 F an der H“

Nach der Pause oder auch direkt zum Einstieg – in der Einstiegsphase von Seminaren oder Übungen arbeite gerne mit kleinen Energizern oder Aktivierern, z.B. Rätseln. Rätsel gehen eigentlich fast immer – nicht immer konsensfähig sind hingegen Aktivierer, die auf körperliche Aktivität setzen. In meinen letzten Trainings und Seminaren haben meine Teilnehmer viel Spaß mit diesem … (⇒weiterlesen)

Der erste Schritt zur Gruppenarbeit: die Gruppenbildung

Kürzlich wurde ich in einem Train-the-Trainer-Seminar gefragt, welche Methoden der Gruppeneinteilung ich noch kenne. Denn wie die meisten Dozenten habe auch ich Lieblingsmethoden, mit denen ich die Gruppen bilde. Eigentlich kommen bei mir hauptsächlich drei Methoden zum Einsatz: Spielkarten Wenn ausreichen Zeit zur Verfügung steht und es irgendwie „nett“ sein soll verwende ich Spielkarten. Entweder … (⇒weiterlesen)

Wer wird Millionär?

Am Montag lief die 1250 Folge „Wer wird Millionär?“ mit Günther Jauch. Wahrscheinlich haben Sie bei der einen oder anderen Sendung auf dem Weg zur Millionen auch schon vor dem Fernseher mitgefiebert und mitgeraten welcher der vier Antworten die Richtige ist. Die Beliebtheit der TV-Show kann sich auch in Seminaren und Trainings zu Nutzen gemacht … (⇒weiterlesen)

So klappt es mit Texten im Seminar (2): the hot seat, Pressekonferenz und andere

Arbeit mit Texten – das ist der Klassiker in Hochulseminaren. In der klassischen Erwachsenenbildung dominiert noch immer die zweitägige Seminarform. Und hier scheuen sich viele Trainer davor das „verschulte“ Mittel der Textarbeit einzusetzen. Denn schließlich könnten die Teilnehmer sagen: „Ich will mir das hier doch nicht anlesen! Wenn ich ein Seminar buche, dann erwarte ich … (⇒weiterlesen)