Aus der Trainer-Praxis: Fotoprotokolle schnell(er) erstellen

Es gehört heute zu einem Training fast schon als fester Bestandteil dazu: die Dokumentation der Ergebnisse in Foto-Form. In Methoden-Kartothek.de widmen wir dem Fotoprotokoll sogar eine eigenständige Karte mit vielen wertvollen Hinweisen!

Aber ganz egal wie wichtig und bedeutsam ich Fotoprotokolle für die Teilnehmer finde – für mich als Trainer ist die Anfertigung häufig eine sehr lästige Aufgabe. Bilder importieren, zuschneiden, bearbeiten – das macht mir alles wenig Spaß. Zum einen soll das Ergebnis nach etwas aussehen (mein Perfektionismus verzeiht kein „schlampiges“ Layout :-)), zum anderen bin ich in Gedanken oft schon beim nächsten Training.

Früher hat es gerne mal mehrere Stunden gedauert, bis das Protokoll fertig war – heute bin ich bedeutend schneller unterwegs. Der Schlüssel zur schnelleren Erstellung lag in der wenig bekannten Fotoalbum-Funktion von Powerpoint. Damit kommt man man sehr schnell zu ansprechenden Ergebnissen! Das Vorgehen, wie man „schnelle Fotoprotokolle“ erzeugt  habe ich in diesem kleinen Kochrezept zusammengefasst:

(bzw. via URL: http://www.slideshare.net/JanTorstenKohrs/schnelle-fotoprotokolle)

Viel Erfolg!

Jan-Torsten Kohrs

Jan-Torsten Kohrs

Seit 1999 sammelt Jan-Torsten Kohrs Erfahrung in vielfältigen Weiterbildungsprojekten – in der Industrie, bei Banken und an Hochschulen. Zu seinen Arbeitsschwerpunkten gehören Projekt-/Changemanagement und Soft Skills. Die besondere Leidenschaft gilt der Aus- und Weiterbildung von Trainern und der Workshop-Moderation.

9 Comments

    1. Hallo Frau Jöhren!
      Vielen Dank für den Kommentar! Bald gibt es für diesen Artikel noch ein Update mit neuen Hinweisen zur einfachen Erstellung von Fotoprotokollen!
      Viele Grüße Jan-Torsten Kohrs

  1. Hallo Jan-Thorsten,

    vielen Dank für die guten Tipps! Ich konnte damit das Fotoprotokoll sehr schnell erstellen – obwohl ich computermäßig nicht so fit bin und schnell die Geduld verliere.
    Hat dann sogar Spaß gemacht :).

    Viele Grüße
    Martina Wippermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.